Am 07.02.1992 unterzeichnete der Europäische Rat – noch nicht der Europarat – den Maastricht Vertrag. Hiermit sollte eine engere Zusammenarbeit der europäischen Länder bezweckt werden.

Offiziell heißt der Maastricht Vertrag „Vertrag über die Europäische Union“. Dieser Vertrag stellt eine Erweiterung der Gründungsverträge zur Schaffung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG), die 1957 in Rom unterschrieben wurden, und dem Schengener Abkommen dar. Die 12 Mitgliedsstaaten waren die ersten Unterzeichner des Maastricht Vertrages in der Geschichte der EU. Finnland, Österreich und Schweden erweiterten 1995 die Europakarte der EU.

Maastricht Vertrag Währung Union

Eine der Ziele des Maastricht Vertrag: die Europäische Währungsunion (c) Lupo / pixelio.de

Ziele des Maastricht Vertrag

Zu den fünf Hauptzielen des Maastricht Vertrages gehören:

  1. Die demokratischen Legitimität der Organe soll gestärkt werden
  2. Die Verbesserung der Funktionsfähigkeit der Organe wird verfolgt
  3. Das Ziel, eine Wirtschafts- und Währungsunion einzuführen
  4. Eine soziale Dimension der Gemeinschaft soll entwickelt werden
  5. Eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik wird zum Ziel genommen.




Europäische Union

Der Maastricht Vertrag schuf die Europäische Union. Drei Säulen bilden die Basis. Die Bildung der Europäischen Gemeinschaft (Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) und die Europäische Atomgemeinschaft) beruht auf der ersten Säule. Der Begriff „Wirtschaftsgemeinschaft“ wird von der Bezeichnung „Europäische Union“ abgelöst. Die zweite Säule betrifft die gemeinsame Außen-und Sicherheitspolitik. Die dritte Säule sieht vor, dass in der Innen- und Justizpolitik zusammengearbeitet wird.

Maastricht Vertrag Bildung Buch

Der Maastricht Vertrag legte u.A. europäische Bildungspolitik fest (c) Lupo / pixelio.de

Politikbereiche

Der Maastricht Vertrag legt sechs neue Politikbereiche für die Gemeinschaft Europas fest.

Dazu gehören:

  • Industriepolitik
  • Verbraucherschutz
  • transeuropäische Netze
  • allgemeine und berufliche Bildung
  • Kultur
  • Jugend

 

Wirtschafts- und Währungsunion

Der Vertrag sieht die Einführung einer gemeinsamen Währung bis zum 01.01.1999 vor. Dieser Vorgabe wurde mit dem Euro nachgekommen. Um die Stabilität der gemeinsamen Währung zu sichern, gab es für die Einführung des Euros verschiedene Kriterien.

Die Kriterien betrafen die folgende Bereiche:

  • Haushaltsstabilität
  • Wechselkursstabilität
  • Staatsverschuldung
  • Preisniveaustabilität
  • Zinssatzstabilität
Maastricht Vertrag Handel im Hafen

Der Maastricht Vertrag schuf einen europäischen Binnenmarkt für einfacheren Handel (c) Thorben Wengert / pixelio.de

Der Weg der EU-Länder zur Eurozone war eröffnet, wenn diese Kriterien eingehalten wurden. Auf diese Weise konnte ein gemeinsamer Binnenmarkt geschaffen werden. Ein gemeinsamer Binnenmarkt hat große Vorteile. Es werden unter anderem Gelder gespart. Ohne einen gemeinsamen Binnenmarkt bestanden große Wechselkursschwankungen. Dies hatte großen Einfluss auf den Handel. Abgesehen von Dänemark und Großbritannien sind auch alle EU-Länder der Eurozone beigetreten.

Das Fazit zum Maastricht Vertrag

Der Maastrichter Vertrag kann als großer Schritt der europäischen Integration betrachtet werden. Er hat das entscheidende Grundgerüst für die heute bestehende EU und die weitere Entwicklung der EU geliefert. Dennoch geriet er, gerade in Zeiten der Euro Krise, ebenfalls auch in Kritik.

 


Weiterlesen in den Europa News

[list type=“calendar-dark“]

[/list]


[responsiveslides_images pause=“5000″ height=“400″ width=“770″ pager=“true“] http://www.leseuronautes.eu/wp-content/uploads/2013/09/Europäische-Rosen_Rosa-Gallica.jpg; Europäische Rosen http://www.leseuronautes.eu/wp-content/uploads/2013/09/Eu-Richtlinien-Fenster-Türen.jpg; EU Richtlinien für Fenster und Türen http://www.leseuronautes.eu/wp-content/uploads/2013/09/Eurokennzeichen_Oldtimer.jpg; Das Eurokennzeichen http://www.leseuronautes.eu/wp-content/uploads/2013/10/Notstromaggegrat-Sicherung-300×236.jpg; EU Richtlinien für Notstromaggregate http://www.leseuronautes.eu/wp-content/uploads/2013/09/ökostrom-windkraft.jpg; Ökostrom Politik in der EU http://www.leseuronautes.eu/wp-content/uploads/2013/09/DSLR-1024×768.jpg; Mit der DSLR durch Europa http://www.leseuronautes.eu/wp-content/uploads/2013/09/pflegeplanung-buchhaltung-1024×682.jpg; Neue Anforderung an Pflegeplanung [/responsiveslides_images]