Die European Film Promotion (EFP) wurde 1997 gegründet und widmet sich der weltweiten Förderung und Vermarktung des Europäischen Films. In der Non-Profi-Organisation EFP arbeiten 34 Export- und Promotionorganisationen aus 35 Ländern weltweit daran, den Europäischen Film zu stärken. Denn nicht nur die Europäische Küche hat einiges zu bieten – auch der Europäische Film hat eine enorme Qualität und große Vielfalt in petto.

efp-roter-teppich-limousine

Die EFP will den euroäischen Film auf die roten Teppiche der Welt bringen (c) iStock.com / narvikk

Die EFP

Die Geschichte der EFP mit Hauptsitz in der deutschen Hansestadt Hamburg begann 1997 als sie von zehn Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen wurde. Ein großes Netzwerk aus Regisseuren, Schauspielern, Produzenten und Exporten vereint sich unter der EFP. Die Aufgabe ist es, den Europäischen Film auch über die Grenzen Europas hinaus bekannt zu machen. Mit verschiedenen Projekten arbeitet die EFP daran, dies zu verwirklichen. Wie bei dem Schengener Abkommen sind auch für den Europäischen Film alle Grenzen offen.

Die Projekte der EFP

Zahlreiche Projekte wurden von der EFP ins Leben gerufen, um Schauspieler, Produzenten, Regisseure und Co des Europäischen Raumes bekannt zu machen und zu würdigen.

Shooting Star

Jedes Jahr bei der Berniale (internationale Filmfestspiele in Berlin) wird die Auszeichung des „Shooting Star“ an mehrere junge Filmschauspieler vergeben. Diese Auszeichung beschert den Jungschauspielern die Aufmerksamkeit internationaler Produzenten, Caster und Regisseure. Gefördert wird dieser Preis vom MEDIA-Programm der EU und Mitgliedsorganisationen der EFP. Zusätzlich engagieren sich private Sponsoren.

Producers on the Move

Die internationalen Filmfestspiele in Cannes, Frankreich, sind vermutlich jedem ein Begriff. Bei eben diesen wird von der EFP jedes Jahr auch der „Producers on the Move“-Award vergeben. Die ausgezeichneten Europäischen Produzenten sollen dort Kontakte für zukünftige Projekte knüpfen können und promoted werden.

Variety’s Ten European Directors

Das jährlich abgehaltene Karlovy Vary International Film Festival bietet im Rahmen des „Variety’s Ten European Directors“ zehn Europäischen Regisseuren die Möglichkeit, ihre Arbeit vorzustellen. Über zwei Tage hinweg finden verschiedene Events statt, die es den Regisseuren ermöglichen, sowohl mit Presse als auch mit anderen Leuten aus der Filmindustrie in Kontakt zu kommen. Ausgesucht werden die vorstellenden Regisseure von der Zeitung Variety.

Europäische Filmwoche in Moskau

efp-kinosaal-sitze

Europäische Filme werden gefördert durch die EFP (c) iStock.com / Gwengoat

Zum ersten Mal wird vom 23. – 27. Oktober 2013 die Europäische Filmwoche in Moskau abgehalten. Von der EFP wird sie als „Window to Europe“ bezeichnet. Geplant ist bei der Europäischen Filmwoche, dass etwa zehn bis zwölf Europäische Filme gezeigt und vorgestellt werden. Diese Filme wurden vorher von verschiedenen Stellen (EFP-Mitglieder, russiche Partnerorganisation) geprüft und ausgesucht.

Busan International Film Festival (BIFF)

Bei dem Busan International Film Festival reisen verschiedene Europäische Regisseure und Schauspieler nach Südkorea um ihre Filme vorzustellen. Die Filme werden dem südkoreanischen Publikum in Busan präsentiert und hinterher disktuiert. Sowohl die südkoreanische Presse als auch das Publikum hegen reges Interesse an den Europäischen Filmen und den Charakteren die dahinter stehen.

Producers Lab

Die Reise zum Producers Lab in Toronto, Canada, zielt darauf ab, die Europäischen Produzenten in Kontakt mit internationalen Kollegen zu bringen. Ausgewählt werden die teilnehmenden Regisseure aus einem anderen Projekt der EFP: dem Producers on the Move. Über drei Tage hinweg nehmen die Prodzuenten an verschiedenen Workshops und Diskussionen teil und können Kontakte für zukünftige Co-Produktionen knüpfen.

efp-weltkugel-weltkugel

Ziel des EFP: den europäischen Film international etablieren (c) iStock.com / Piotr Adamowicz

Aufgabe/Ziel der EFP

Die Hauptaufgabe der EFP ist es, die Europäischen Filme auf dem Weltmarkt zu stärken und die Vertriebsmöglichkeiten auszuweiten. Durch verschiedene Projekte wird aktives Marketing für die Europäische Filmindustrie und ihre Nachwuchstalente betrieben.
Ziel der EFP ist es, den Europäischen Filmmarkt auf dem internationalen zu etablieren und die Europäischen Filme, Regisseure, Schauspieler, Produzenten und Co bekannt zu machen und ihnen neue Möglichkeiten zu eröffnen.